ESPECIAL - LA GUÍA DE FRANKFURT/RHEINMAIN

Allerorts entstanden, nun erstmals mit regierungsamtlicher Unterstützung, Gedenkstätten und andere Memoria-Marker, die testimonial, künstlerisch oder mu- seographisch motiviert waren. Gefragt wird im vorlie- genden Beitrag am Beispiel Buenos Aires, wie Erinnerungspraxen und -politiken städtische Räume konfigurieren, sich damit in die urbane und gesellschaftliche Ge- genwart einschreiben und welche Spannungen sich daran entzünden.

Casoo De - 48767

Das Buch sollte ursprünglich von Karnac Books veröffentlicht werden. Diskutiert wer- den neuralgische Orte einer Erinnerungstopographie, die neue urbane Bilder, Kulturen und auch Konflikte produziert. Das wurde deutlich, als sich vor einigen Jah- ren — zeitgleich Teufel Auftakt der Prozesse gegen die Täter und Mittäter der Diktatur — Angehörige wie Sympathisanten der angeklagten Militärs und Polizisten erstmals massiv an die Öffentlichkeit begaben. In: Gabriel D.